Spenden für "NACHBAR IN NOT - HUNGERSNOT AFRIKA"

Die Hungerkrise in Afrika und im Jemen verschlimmert sich dramatisch. Die Länder die von der Dürre und der Lebensmittelknappheit am meisten betroffen sein werden sind Somalia, Südsudan, Uganda, Kenia, Äthiopien und Nigeria.

Spendenmöglichkeiten

"NACHBAR IN NOT – Hungersnot Afrika"
IBAN: AT48 2011 1400 4004 4002 (Erste Bank)
BIC: GIBAATWWXXX
Kennwort: "Hungersnot Afrika"

Alle Infos auch im ORF TELETEXT 682.

Spendenmöglichkeit auch in vielen Trafiken.

Betroffen sind vor allem Kinder

(c) OeRK

Millionen Menschen, vor allem Kinder, leiden unter akuter Mangelernährung und sind vom Hungerstod bedroht. Sie brauchen dringende Überlebenshilfe in Form von Nahrungsmittel und sauberes Wasser.

Facts

70 Millionen Menschen in 45 Länder werden im Jahr 2017 auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen sein

22,9 Millionen Menschen sind von Nahrungsmittelunsicherheit am Horn von Afrika bedroht

150.000 Menschen sind bereits in Nigeria und SüdSudan von der Hungersnot betroffen

9 Millionen Menschen kommend aus Nigeria, dem Süd Sudan, Somalia und auch aus dem Jemen werden mit Nahrungsmittelunsicherheit zu kämpfen haben.

(c) Hvard Bjelland Diakonie