Drei Frauen stehen in einem Innenhof. Die Linke ist etwa 50, trägt eine dünne hellblaue Jacke und hält eine geschlossene weiße Schachtel mit den Logos von NACHBAR IN NOT und dem Roten Kreuz in der Hand. In der Mitte steht ein etwa zehnjähriges Mädchen in einer rosa Jacke. Rechts neben ihr steht eine etwa 30-Jährige in einer dunkelblauen Jacke mit Blattmuster. Alle drei sind blond und sehen sich ähnlich.
IFRC/Marko Kokic
31. März 2022: Karina (Mitte), ihre Tante Nataliya (rechts) sowie eine weitere Verwandte namens Nataliya (links) haben gerade ein Hygienepaket erhalten. Sie stammen aus der Region Kiew. Karinas Tante hat sie am 25. Februar aus ihrem Haus in Sicherheit gebracht. Sie leben jetzt in Uschgorod. Karinas Eltern verstecken sich aus Sicherheitsgründen immer noch im Keller. Das einzige Essen, das sie bekommen, ist das, was Freiwillige ihnen bringen können.
Information

Ihre Spende rettet Menschenleben - so können Sie helfen

Alle Spendenmöglichkeiten auf einen Blick.

Werbung

Per Überweisung

Spenden für NACHBAR IN NOT - Hilfe für die Ukraine
IBAN: AT21 2011 1400 4004 4003
BIC: GIBAATWWXXX

Per SMS

Schicken Sie ein SMS mit Ihrem Spendenbetrag zwischen € 1,- und € 50,- an +43 664 660 44 66

Online

Hier geht's zur Online-Spende

Allgemeine Spenden an die Stiftung NACHBAR IN NOT

Ihre Spende wird nicht zweckgewidmet.
IBAN: AT21 6000 0000 0760 0111
BIC: BAWAATWW

„Meine Trafik“ - FEURO E-DONATION

Eine einfache und sichere Spendenmöglichkeit in 2.500 Trafiken österreichweit

Spendenabsetzbarkeit

Informationen zur Absetzbarkeit Ihrer Spende finden Sie hier.