Bericht von CARE Österreich

Seit 2011 herrscht in Syrien Krieg. Ein Großteil der Bevölkerung wurde vertrieben, oft sogar mehrmals. Viele SyrerInnen wurden zu Flüchtlingen im eigenen Land. Allein fünf Millionen Kinder brauchen dringend humanitäre Hilfe.

CARE bringt sauberes Wasser in besonders schwer betroffene Gebiete und verteilt Hygiene-Sets an Vertriebene. Seit Mitte Jänner 2020 hat sich die Lage aufgrund der eskalierenden Kämpfe im Nordwesten Syriens weiter zugespitzt. Hunderttausende Menschen mussten erneut flüchten.

Die aktuelle Ausbreitung von Covid-19 in der ganzen Welt ist auch eine besondere Bedrohung für die syrische Bevölkerung und besonders für die intern Vertriebenen da wenig Zugang zu sauberem Wasser und Seife besteht. Derzeit (7. Mai 2020) werden 45 Erkrankungsfälle und 3 Todesfälle in Syrien Berichtet – da die Möglichkeit für Test in Syrien jedoch stark limitiert ist wird davon ausgegangen, dass die Dunkelziffer bedeutend höher liegt.