"Nachbar in Not" hilft Pakistan: Netzwerk einer beispielhaften, österreichischen Hilfsaktion

Aufgrund des unfassbaren Ausmaßes der Katastrophe in Pakistan startete der ORF gemeinsam mit den Vorständen von "Nachbar in Not" eine konzertierte Hilfsaktion.

Balqis, eine schwangere 20-jährige Frau aus Punjab.

ORF Programmschwerpunkt

Insgesamt beträgt der Spendenstand der von ORF und "Nachbar in Not" gestarteten Hilfsaktion 1,5 Millionen Euro.

Am Dienstag, dem 24. August 2010, standen alle Medien des ORF - Fernsehen, Radio, Internet, Teletext sowie alle Landesstudios - im Zeichen der Hilfe für die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe in Pakistan, um die "Nachbar in Not"-Hilfe aus Österreich zu unterstützen. Mehr als 500.000 Euro wurden allein im Verlauf des Aktionstages gespendet.

Netzwerk der Hilfe

Die "Nachbar in Not"-Hilfsorganisationen, die seit Beginn der Katastrophe im Krisengebiet tätig sind, verfügen über ein gutes Netzwerk an lokalen Partnern, über die die Hilfeleistung ermöglicht wird.

Ihre Spende hilft vielen der Not leidenden Menschen, die alles verloren haben

€ 25 für ein Hilfspaket
€ 65 für vier Plastikplanen für Notunterkünfte
€ 140 für ein sturmfestes Familienzelt

Mit einer Spende von 25 Euro sichern Sie ein Hilfspaket mit Nahrungsmitteln, Wasserreinigungstabletten und Hygieneartikeln. Eine Familie kann damit einen Monat lang überleben. Für den Bau von Notunterkünften braucht es dringend große Plastikplanen. Das sichert einen kleinen, aber trockenen Schlafplatz. Eine Packung dieser Planen kostet 65 Euro. Für ein sturmfestes Familienzelt braucht es 140 Euro.