"NACHBAR IN NOT – Flüchtlingshilfe Syrien"

Der Konflikt in Syrien erreicht sein sechstes Jahr. Es ist die größte und komplexeste humanitäre Krise in der Welt.

Die bisherige Bilanz ist erschreckend: 8 Millionen Syrer sind im eigenen Land auf der Flucht und 4,5 Millionen sind über die Grenzen geflohen. Über 1,5 Millionen Menschen wurden verwundet, mehr als 250.00 sind tot. 64 Prozent der Spitäler sind ganz oder teilweise zerstört. Mehr als 13,5 Millionen Menschen in Syrien und den Nachbarländern – davon sechs Millionen Kinder –, sind von humanitärer Hilfe abhängig.

Mädchen mit Hlfspaket

Der bevorstehende Winter verschärft die Not.

Die humanitäre Not hat weltweit ein noch nie dagewesenes Ausmaß erreicht. Besorgniserregend ist vor allem die humanitäre Lage in Aleppo, die sich in einer Abwärtsspirale befindet. NGOs berichten aus der umkämpften Stadt, dass vor allem Zivilisten den Angriffen zum Opfer fallen. Bomben und Schüsse sind rund um die Uhr zu hören. Die Not der Bevölkerung ist gewaltig. Die Bewohner sind von Hilfe fast gänzlich abgeschnitten, lebenswichtiges Trinkwasser, Strom und Nahrungsmittel sind Mangelware. Angriffe auf Gesundheitseinrichtungen und deren Personal lassen Menschen ohne Hoffnung auf Behandlung zurück. Viele sterben, weil medizinische Hilfe in zerstörten Spitälern nicht mehr möglich ist.

Zahlen und Fakten

Zerbomte Stadt.

Die NACHBAR IN NOT-Organisationen sind seit Ausbruch des Krieges in den Krisenregionen aktiv. Seit Start der ORF und NACHBAR IN NOT-Hilfsaktion im Mai 2013 sind bisher 11,5 Millionen Euro gespendet worden. Doch nicht nur die Bombardierung Aleppos, auch der bevorstehende Winter verschärft die Not der Menschen und die humanitäre Abwärtsspirale. Daher bitten der ORF und die Stiftung NACHBAR IN NOT erneut um Spenden, um die dringend notwendigen Hilfsmaßnahmen aufrechterhalten zu können und zusätzlich Winterhilfspakete zu finanzieren.

Helfen Sie! Spenden Sie!

Spendenmöglichkeiten

"NACHBAR IN NOT - Flüchtlingshilfe SYRIEN"
IBAN: AT 05 2011 1400 4004 4000
BIC: GIBAATWWXXX

Infos auch unter ORF-TELETEXT Seite 681

So konnte bisher geholfen werden

Bisher konnte die von ORF und NACHBAR IN NOT gestartete Hilfsaktion "NACHBAR IN NOT – Flüchtlingshilfe Syrien" 11,5 Millionen Euro sammeln. Geld, das von den NACHBAR IN NOT-Hilfsorganisationen – CARE, Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Malteser, Rotes Kreuz, Samariterbund und Volkshilfe – bereits in konkreten Hilfsmaßnahmen und Projekten für die Bedürftigen ausgegeben wurde.